Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


wiki:christophorus

Christophorus

  1. Der Christophorus ist seit 1952 das offizielle Kundenmagazin der Porsche AG.
  2. Christophorus heißen auch die Seminare der Verkehrswacht und die Rettungshubschrauber des ADAC
  3. Beide sind benannt nach Christophorus dem Schutzpatron der Reisenden im christlichen Glauben; er gilt als Märtyrer, manchmal auch als Heiliger, ist der christlichen Kirche jedoch eher suspekt.

Dessen griechischer Name Χριστόφορος bedeutet »Christusträger«. Dieser wird als meist bärtiger Hüne mit Stab dargestellt, der das Jesuskind auf seinen Schultern durch einen Fluss trägt. Dem christlichen Christophorus wurden die heidnischen Attribute genommen, denn der frühe Christophorus wurde als hundsköpfiger Riese dargestellt, der ikonographisch dem ägyptischen Anubis entsprach.
Die christliche Figur des Christophorus ist ein Seelenbegleiter (»Psychopompos«) wie die heidnischen »liminal deities« der Antike (Hermes, Merkur, Anubis, Pushan u.a.). Diese helfen den Seelen der Verstorbenen über den Fluss des Todes in die Unterwelt. Ebenso zeigt die bildliche Darstellung Christophorus oft in einem Fluss, ein Kind tragend. Dies wird jedoch nicht mehr heidnisch gedeutet. Anubis übergibt die Seele an Toth, Hermes an Charon, Christophorus jedoch an Petrus, denn die christliche Lehre hatte die Verdammnis durch die Erlösung ersetzt.

Christophorus gehört zur Gruppe der 12 (manchmal 14) Nothelfer im christlichen Glaubenssystem. Formal gehört er zu den »liminal deities«, weil er bei Grenzüberschreitungen hilft, hier also das Durchschreiten eines Flusses oder die Begleitung der Seele ins Jenseits. Seine Bedeutung als Beschützer der Reisenden, sein Name und seine Attribute verweisen gleichwohl auf viel ältere, jahrtausende alte Wurzeln aus nomadischer Zeit, siehe Reisegötter.

wiki/christophorus.txt · Zuletzt geändert: 2019/01/01 13:28 von norbert