Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


wiki:fahrtenschreiber

Fahrtenschreiber  

Ein (ab Werk geeichter) Geschwindigkeitsmesser (Tachometer) mit Uhr, der die gefahrene Geschwindigkeit und Zeit gleichmäßig mittels Mess-Scheibe aufzeichnet (Fahrtenschreiber nach §57a StVZZO in Fahrzeugen mit Erstzulassung vor dem 01.05.2006). Er speichert Lenkzeitunterbrechungen, also Lenk- und Ruhezeiten, und unterscheidet sich damit vom Kilometerzähler (*Hodometer).

Als digitales »EG-Kontrollgerät« ist es seit dem 01.05.2006 durch die EU-Verordnungen 561/2006 und 165/2014 vorgeschrieben. Hier gibt es keine Tachoscheibe, sondern eine Fahrerkarte, die vom Unternehmer ausgestellt wird und von seiner Unternehmenskarte abhängt. Es speichert:

  • Lenk- und Ruhezeiten
  • Amtliches Kennzeichen
  • Bedienung
  • Geschwindigkeit
  • km-Stand
  • Motordrehzahl
  • Querbeschleunigung
  • Werkstattdaten

Der Fahrtenschreiber oder Tachograph ist einerseits Voraussetzung zur Kontrolle der *Sozialvorschriften.
Er ist aber auch als technische Einrichtung des Fahrzeugs gesetzlichen Vorgaben unterworfen. Das führt zur Verwirrung, wenn das Fahrzeug nämlich als Wohnmobil oder historisches Fahrzeug zugelassen ist, jedoch nicht gewerblich genutzt wird. Nach Auskunft des zuständigen Ministeriums entfallen dann sowohl die Kontrollgerätepflicht als auch die Überprüfung des Kontrollgerätes/Fahrtschreibers gemäß § 24 Abs. 4 KFG. Bei BAG-Straßenkontrollen und und der Hauptuntersuchung könnte das zu Diskussionen führen, insbesondere mit dem Hinweis auf übergeordnetes EU-Recht.

Die oft zitierte Pflicht, einen eingebauten Tachograph zu betreiben, gibt es nur für den Sonderfall, dass ein Transporter mit einer zGM von 2801 bis 3500 kg gewerblich gefahren wird, denn für diese Gewichtsklasse genügt eigentlich ein Tageskontrollblatt ohne Fahrtenschreiber.


http://www.bag.bund.de/SharedDocs/Downloads/DE/Merkblaetter/Leitfaden_Rechtsvorschriften.html

wiki/fahrtenschreiber.txt · Zuletzt geändert: 2019/02/23 13:16 von 216.244.66.200