Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


wiki:freunde_des_abenteuermuseums_saarbruecken_e.v

Freunde des Abenteuermuseums Saarbrücken e.V.

Norbert Lüdtke, zum damaligen Zeitpunkt zweiter Vorsitzender der Deutschen Zentrale für Globetrotter dzg e.V. initiierte und organisierte die Gründung des Fördervereins, dessen Satzung am 28. September 2000 in Saarbrücken von den folgenden Gründungsmitgliedern beschlossen und unterzeichnet wurde:
Norbert Lüdtke, Sonja Roschy, Heribert J. Leonardy, Willi Bock, Inge Dahm, Adolf Müller, Heinz Merkel, Heinrich Kalbfuss, Erwin Alfred Ohnesorg, Burghild Reichmann, Willy Janssen, Marianne Hümmeke, Werner Freund, Rudolf Koch, Harald Lang, Heinz Zimmer, Günther Wettlaufer, Detlev Zimmermann, Reiner Schmitt, Hiltrud Schmidt.
Bundesverkehrsminister Reinhard Klimmt übernahm die Schirmherrschaft für den Verein, da ihn eine jahrelange Bekanntschaft mit Rox verbindet. Der Kulturdezernent und Beigeordnete der Stadt Saarbrücken Rainer Silkenbeumer eröffnete die Gründungsversammlung.

Der Gründungsvorstand bestand aus:

  • 1. Vorsitzender Norbert Lüdtke, Publizist & Globetrotter
  • 2. Vorsitzender Heinrich Kalbfuß, Heilpraktiker & Psychotherapeut
  • 3. Vorsitzender Willi Bock, Dipl.-Ing.
  • Schriftführer Dr. Heribert Leonardy,Kultur- & Literaturwissenschaftler
  • Schatzmeister Harald Lang, Galerist

Der Verein ist gemeinnützig und wurde eingetragen in das Vereinsregister der Stadt Saarbrücken unter 17 VR 4434 und hatte 2004 rund 60 Mitglieder.

Präambel

Die »Freunde des Abenteuermuseums Saarbrücken – Sammlung Heinz Rox-Schulz« engagieren sich, weil das Abenteuermuseum nicht nur dazu beiträgt, ferne Länder und Völker zu verstehen sondern auch Ausdruck einer persönlichen Lebens- und Reisekunst ist.

§ 2.1 Hauptzweck des Vereins

ist die ideelle, materielle und finanzielle Förderung des Abenteuermuseums Saarbrücken – Sammlung Heinz Rox-Schulz sowie von Projekten, Kongressen, Publikationen, Archiven und Einrichtungen, die sich kulturell, wissenschaftlich, museal oder archivalisch mit Reisen, Ländern und Völkern beschäftigen. Die zugrunde liegende Idee wird insbesondere dann mit Leben gefüllt, wenn Förderobjekte mit dem Abenteuermuseum verbunden werden, einander ergänzen und eine langfristige Perspektive erkennbar wird.


siehe auch:
*Abenteuermuseum mit den Tätigkeiten des Fördervereins
*Heinz Rox-Schulz

wiki/freunde_des_abenteuermuseums_saarbruecken_e.v.txt · Zuletzt geändert: 2018/10/07 06:15 von norbert