Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


wiki:globetrotter

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu der Vergleichsansicht

Beide Seiten, vorherige Überarbeitung Vorherige Überarbeitung
Nächste Überarbeitung
Vorherige Überarbeitung
wiki:globetrotter [2019/02/15 10:07]
85.25.210.234 ↷ Links angepasst weil Seiten im Wiki verschoben wurden
wiki:globetrotter [2019/11/04 16:12] (aktuell)
norbert
Zeile 6: Zeile 6:
 ''​Norbert Lüdtke'',​ zuerst veröffentlicht in der Zeitschrift [[wiki:​der_trotter|DER TROTTER]] Ausgabe 125 (2006) als Teil 1 der Artikelreihe [[wiki:​wir_globetrotter|Wir Globetrotter]] ''​Norbert Lüdtke'',​ zuerst veröffentlicht in der Zeitschrift [[wiki:​der_trotter|DER TROTTER]] Ausgabe 125 (2006) als Teil 1 der Artikelreihe [[wiki:​wir_globetrotter|Wir Globetrotter]]
  
-Das langjährige Mitglied der Deutschen Zentrale für Globetrotter,​ so um die achtzig Lenze zählend, war wieder einmal ein gutes halbes Jahr unterwegs gewesen, quer durch Rußland, China, Südostasien. Und bekam bei einem Globetrottertreffen gesagt, er sei kein Globetrotter. So erging es mehreren, die eine imposante Reise-Biographie auf, kein Kontinent ist ihnen fremd, Anzahl und Dauer ihrer Reisen sind Legion. Aber Globetrotter sind sie nicht. Sagt ein anonymer Globetrotter. Ich wüßte auch gerne, wie man einen Globetrotter erkennt.+Das langjährige Mitglied der [[wiki:​deutsche_zentrale_fuer_globetrotter_e.v|Deutschen Zentrale für Globetrotter ​dzg]], so um die achtzig Lenze zählend, war wieder einmal ein gutes halbes Jahr unterwegs gewesen, quer durch Rußland, China, Südostasien. Und bekam bei einem [[wiki:​globetrotter-treffen|Globetrottertreffen]] gesagt, er sei kein [[wiki:​globetrotter|Globetrotter]]. So erging es mehreren, die eine imposante Reise-Biographie auf, kein Kontinent ist ihnen fremd, Anzahl und Dauer ihrer Reisen sind Legion. Aber Globetrotter sind sie nicht. Sagt ein anonymer Globetrotter. Ich wüßte auch gerne, wie man einen Globetrotter erkennt.
  
   "... jemand, der durch die ganze Welt zieht und ein unstetes Leben führt..."​   "... jemand, der durch die ganze Welt zieht und ein unstetes Leben führt..."​
   DUDEN, Bedeutungswörterbuch,​ 1970   DUDEN, Bedeutungswörterbuch,​ 1970
  
-Seit Jahrzehnten wird versucht, »Globetrotter« zu definieren. Für die Gründergeneration hat dies Reinhold Korte mit seiner Definition vorbildlich geleistet, bis heute beziehen sich manche darauf und finden sich darin wieder – oder eben auch nicht. Rückblickend erscheinen solche Versuche als begrenzt, denn was ein Globetrotter ist, entscheidet sich nach Übereinkunft in einer Gruppe. Daher setzte auch der Streit darüber, was denn nun ein »echter Globetrotter« sei, bereits kurz nach der Club-Gründung ein, als viele zur dzg gehören wollten, die nicht zur Gründungsgruppe gehörten.+Seit Jahrzehnten wird versucht, »Globetrotter« zu definieren. Für die Gründergeneration hat dies ''​Reinhold Korte'' ​mit seiner Definition vorbildlich geleistet, bis heute beziehen sich manche darauf und finden sich darin wieder – oder eben auch nicht. Rückblickend erscheinen solche Versuche als begrenzt, denn was ein Globetrotter ist, entscheidet sich nach Übereinkunft in einer Gruppe. Daher setzte auch der Streit darüber, was denn nun ein »echter Globetrotter« sei, bereits kurz nach der Club-Gründung ein, als viele zur dzg gehören wollten, die nicht zur Gründungsgruppe gehörten.
   ​   ​
   "Für Globetrotter ist Reisen kein befristetes Nebenbei oder ein Urlaub,   "Für Globetrotter ist Reisen kein befristetes Nebenbei oder ein Urlaub,
Zeile 19: Zeile 19:
   REINHOLD KORTE, TROTTER 16/17, 1978   REINHOLD KORTE, TROTTER 16/17, 1978
  
-Aus der ersten Gemeinschaft von Globetrottern erwuchsen dann mehrere Gemeinschaften von Globetrottern (in diesem oder jenem Sinne), doch bilden sie alle gemeinsam die dzg. 33 Jahre später ist die [[wiki:​welt|Welt]] eine völlig andere: nach Ende des Kalten Krieges 1989; unter den Schatten der politischen Folgen von 2001; besorgt in die Zukunft einer alternden Gesellschaft blickend (siehe Trotter 115, Seite 48-52). Die Welt hat sich geändert, das Reisen hat sich geändert, und wer heute aufwächst macht andere Reise-Erfahrungen,​ verbindet Reisen und Leben auf eine andere Art und Weise. Kann es also heute keine Globetrotter mehr geben? Oder wandelt sich lediglich die Form des Globetrottens?​+Aus der ersten Gemeinschaft von Globetrottern erwuchsen dann mehrere Gemeinschaften von Globetrottern (in diesem oder jenem Sinne), doch bilden sie alle gemeinsam die ''​dzg''​. 33 Jahre später ist die [[wiki:​welt|Welt]] eine völlig andere: nach Ende des Kalten Krieges 1989; unter den Schatten der politischen Folgen von 2001; besorgt in die Zukunft einer alternden Gesellschaft blickend ​((siehe Trotter 115, Seite 48-52)). Die [[wiki:​welt|Welt]] hat sich geändert, das [[wiki:​reisen|Reisen]] hat sich geändert, und wer heute aufwächst macht andere Reise-Erfahrungen,​ verbindet Reisen und Leben auf eine andere Art und Weise. Kann es also heute keine Globetrotter mehr geben? Oder wandelt sich lediglich die Form des Globetrottens?​
   "Im Menschen ist etwas, das stärker ist als er, das ihn Wege gehen läßt, ​   "Im Menschen ist etwas, das stärker ist als er, das ihn Wege gehen läßt, ​
   die ohne Ziel scheinen. Dennoch ist glücklich, wer auf ihnen geht."   die ohne Ziel scheinen. Dennoch ist glücklich, wer auf ihnen geht."
Zeile 30: Zeile 30:
   LUDMILLA TÜTING, TROTTER 13, 1978   LUDMILLA TÜTING, TROTTER 13, 1978
  
-Daß die Satzung der dzg von »land-, see- und luftreisenden Globetrottern« spricht, schien 1974 erwähnenswert,​ als man noch nicht für einen Euro ein x-beliebiges europäisches Ziel anfliegen konnte. Daß die dzg eine »Reise-Informationsbörse« sein wollte, wird besonders verständlich für Zeiten ohne Internet, ohne Reise-Zeitschriften und nahezu ohne Reiseführer. Und daß sich ein Ziel der dzg auf die »Wiedereingliederung in die Gesellschaft« richtet, wird erst plausibel wenn man weiß, daß langhaarige und -jährige Reisende damals als mehr oder weniger asozial galten. Wobei es Anzeichen gibt, daß solche Einstellungen wiederkehren könnten.+Daß die Satzung der dzg von »land-, see- und luftreisenden Globetrottern« spricht, schien 1974 erwähnenswert,​ als man noch nicht für einen Euro ein x-beliebiges europäisches Ziel anfliegen konnte. Daß die dzg eine »Reise-Informationsbörse« sein wollte, wird besonders verständlich für Zeiten ohne Internet, ohne [[wiki:​reisezeitschriften|Reise-Zeitschriften]] und nahezu ohne Reiseführer. Und daß sich ein Ziel der dzg auf die »Wiedereingliederung in die Gesellschaft« richtet, wird erst plausibel wenn man weiß, daß langhaarige und -jährige ​[[wiki:​reisende|Reisende]] damals als mehr oder weniger asozial galten. Wobei es Anzeichen gibt, daß solche Einstellungen wiederkehren könnten.
   "​Allzugerne wurde man Anfang der Siebziger Jahre noch als "​Drückeberger und Faulenzer"​ bezeichnet ...    "​Allzugerne wurde man Anfang der Siebziger Jahre noch als "​Drückeberger und Faulenzer"​ bezeichnet ... 
   Bilden wir uns es ein oder ist "ein Globetrotter"​ heute tatsächlich "​gesellschaftsfähiger"​ als früher? ​   Bilden wir uns es ein oder ist "ein Globetrotter"​ heute tatsächlich "​gesellschaftsfähiger"​ als früher? ​
Zeile 52: Zeile 52:
   BERND BÖWE, TROTTER 16/17 1978   BERND BÖWE, TROTTER 16/17 1978
  
-Natürlich garnieren viele ihre Leidenschaft,​ pflegen Marotten, bevorzugen reisend dies oder das. Diese Marotten und Interessen muß man nicht teilen, soll doch jeder nach seiner Façon reisend glücklich werden, es sei von ganzem Herzen gegönnt. »Jede Jeck es anders«, weiß der Volksmund in Köln seit Jahrhunderten,​ und der Satz eines Sprayers: »Leute ohne Macke sind Kacke« zierte ​vor 20 Jahren die Essener Uni. Schließlich verlangt die dzg-Satzung ja nicht, daß wir alle miteinander verreisen müssen. Obwohl es ja Clubs geben soll, die miteinander genau das tun, was der Name sagt: Schach spielen, Kanu fahren, Schwimmen …+Natürlich garnieren viele ihre Leidenschaft,​ pflegen Marotten, bevorzugen reisend dies oder das. Diese Marotten und Interessen muß man nicht teilen, soll doch jeder nach seiner Façon reisend glücklich werden, es sei von ganzem Herzen gegönnt. ​//»Jede Jeck es anders«,// weiß der Volksmund in Köln seit Jahrhunderten,​ und der Satz eines Sprayers: ​//»Leute ohne Macke sind Kacke«// zierte ​in den 1980er ​Jahren die Essener Uni. Schließlich verlangt die dzg-Satzung ja nicht, daß wir alle miteinander verreisen müssen. Obwohl es ja Clubs geben soll, die miteinander genau das tun, was der Name sagt: Schach spielen, Kanu fahren, Schwimmen …
  
 Nicht so die dzg. Bei uns stelle ich mir eher eine Situation vor, wie sie im Monthy-Python-Film »Das Leben des Bryan« zu sehen ist. Bryan ruft einer riesigen Menschenmenge zu »Ihr seid alle Individuen«. Nur einer reckt die Arme und schreit: »Ich nicht!« Wer von uns riefe denn nicht: »Ich nicht!« Was ja auch wieder blöd ist, denn wie soll man da auffallen? Nicht so die dzg. Bei uns stelle ich mir eher eine Situation vor, wie sie im Monthy-Python-Film »Das Leben des Bryan« zu sehen ist. Bryan ruft einer riesigen Menschenmenge zu »Ihr seid alle Individuen«. Nur einer reckt die Arme und schreit: »Ich nicht!« Wer von uns riefe denn nicht: »Ich nicht!« Was ja auch wieder blöd ist, denn wie soll man da auffallen?
Zeile 69: Zeile 69:
 ==== Gedanken zum Selbstverständnis von Globetrottern ==== ==== Gedanken zum Selbstverständnis von Globetrottern ====
 Erschienen im Trotter, der Zeitschrift der Deutschen Zentrale für Globetrotter dzg, ab 1974 Erschienen im Trotter, der Zeitschrift der Deutschen Zentrale für Globetrotter dzg, ab 1974
-Trotter, Seite Autor Titel |+Trotter, Seite Autor Titel ^
 | T 2, 18-19 | Friedemann von Engel | Wie mag man uns Globetrotter im Gastland beurteilen? | | T 2, 18-19 | Friedemann von Engel | Wie mag man uns Globetrotter im Gastland beurteilen? |
 | T 6, 10 | Die Tondoks | [o.T. »elitärer Haufen, Neckermänner«] | | T 6, 10 | Die Tondoks | [o.T. »elitärer Haufen, Neckermänner«] |
-| T 10, 44T 12, 34 | Horst Walther | Der Stufenglobetrotter [Satire] |+| T 10, 44\\ T 12, 34 | Horst Walther | Der Stufenglobetrotter [Satire] |
 | T 16-17, 3 | Reinhold Korte | Die dzg – ein Globetrotterverein?​ | | T 16-17, 3 | Reinhold Korte | Die dzg – ein Globetrotterverein?​ |
 | T 24, 25 | Karl-Heinz Hildebrand | Globetrotter und Tourismus | | T 24, 25 | Karl-Heinz Hildebrand | Globetrotter und Tourismus |
Zeile 81: Zeile 81:
 | T 34, 27-32 | Ludmilla Tüting | Geschichte der Alternativtouristen | | T 34, 27-32 | Ludmilla Tüting | Geschichte der Alternativtouristen |
 | T 34, 33-40 | Anonymus | Aus allen Zwängen fliehen | | T 34, 33-40 | Anonymus | Aus allen Zwängen fliehen |
-| T 74, 21 | Monika KlüterKarsten Ilsemann | Die Trotter ​- eine Ethnographie einer europäischen Minderheit |+| T 74, 21 | Monika Klüter\\ Karsten Ilsemann | Die Trotter\\ Ethnographie einer europäischen Minderheit |
 <​html>​ <​html>​
 <img src="​https://​vg07.met.vgwort.de/​na/​77ed437fd33340d0acfaae912e0d9417"​ width="​1"​ height="​1"​ alt="">​ <img src="​https://​vg07.met.vgwort.de/​na/​77ed437fd33340d0acfaae912e0d9417"​ width="​1"​ height="​1"​ alt="">​
 </​html> ​ </​html> ​
  
wiki/globetrotter.1550221662.txt.gz · Zuletzt geändert: 2019/02/15 10:07 von 85.25.210.234