Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


wiki:grenze_zwischen_leben_und_tod

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu der Vergleichsansicht

Beide Seiten, vorherige Überarbeitung Vorherige Überarbeitung
Nächste Überarbeitung
Vorherige Überarbeitung
wiki:grenze_zwischen_leben_und_tod [2019/09/20 08:36]
norbert [Verwandte Themen und Begriffe]
wiki:grenze_zwischen_leben_und_tod [2019/11/11 11:40] (aktuell)
norbert [Buddhismus]
Zeile 11: Zeile 11:
   352 Seiten, Anmerkungen,​ Literaturverzeichnis   352 Seiten, Anmerkungen,​ Literaturverzeichnis
 [[wiki:​abenteuer|Abenteuer]] sind »in«, führen jedoch an [[wiki:​grenze|Grenzen]],​ die zu überschreiten tödlich sein kann. ''​Peter Stark''​ hat ein Buch über diese Grenzen geschrieben,​ wie mir noch keines begegnet ist. [[wiki:​abenteuer|Abenteuer]] sind »in«, führen jedoch an [[wiki:​grenze|Grenzen]],​ die zu überschreiten tödlich sein kann. ''​Peter Stark''​ hat ein Buch über diese Grenzen geschrieben,​ wie mir noch keines begegnet ist.
-Dieser Katalog der tödlichen Gefahren umfaßt Unterkühlung,​ Ertrinken, Höhenkrankheit,​ Lawinen, Skorbut, Hitzschlag, Sturz, Killertiere,​ Taucherkrankheit,​ Malaria tropica und Dehydratation. Es ist kein medizinisches Fachbuch, es ist kein Survivalführer.+Dieser Katalog der tödlichen ​[[wiki:​gefahr|Gefahren]] umfaßt Unterkühlung,​ Ertrinken, Höhenkrankheit,​ Lawinen, Skorbut, Hitzschlag, Sturz, Killertiere,​ Taucherkrankheit,​ Malaria tropica und Dehydratation. Es ist kein medizinisches Fachbuch, es ist kein Survivalführer.
  
 Der Autor hat vielmehr Interviews mit Überlebenden geführt und daraus idealtypische Geschichten konstruiert,​ wie man in der Natur, beim Extremsport,​ beim Reisen unmerklich in eine tödliche Situation gerät. Er beschreibt die Umstände, Empfindungen,​ nennt Schlüsselstellen,​ an denen eine Rettung noch hätte möglich sein können, beschreibt Rettungsmaßnahmen … Dabei kehrt er immer wieder zu den Eindrücken zurück, die der Sterbende (oder Überlebende) subjektiv wahrnimmt. Dort ist dann auch Raum für [[wiki:​phantasie|Phantasie]],​ Visionen, spirituelle Erfahrungen beim Sterben. Der Autor hat vielmehr Interviews mit Überlebenden geführt und daraus idealtypische Geschichten konstruiert,​ wie man in der Natur, beim Extremsport,​ beim Reisen unmerklich in eine tödliche Situation gerät. Er beschreibt die Umstände, Empfindungen,​ nennt Schlüsselstellen,​ an denen eine Rettung noch hätte möglich sein können, beschreibt Rettungsmaßnahmen … Dabei kehrt er immer wieder zu den Eindrücken zurück, die der Sterbende (oder Überlebende) subjektiv wahrnimmt. Dort ist dann auch Raum für [[wiki:​phantasie|Phantasie]],​ Visionen, spirituelle Erfahrungen beim Sterben.
  
-Ausgeblendet bleiben bei diesem Konzept unvermittelt eintretende Unfälle, denn es handelt sich ja um Situationen,​ in denen der Gefährdete zumindest die Chance hat, die Gefahr zu managen. Ausgeblendet bleiben daher auch Überfälle,​ denn dem Autor geht es um das Wechselspiel zwischen menschlichem Geist und Naturkräften.+Ausgeblendet bleiben bei diesem Konzept unvermittelt eintretende Unfälle, denn es handelt sich ja um Situationen,​ in denen der Gefährdete zumindest die Chance hat, die [[wiki:​gefahr|Gefahr]] zu managen. Ausgeblendet bleiben daher auch Überfälle,​ denn dem Autor geht es um das Wechselspiel zwischen menschlichem Geist und Naturkräften.
 Das ist eindrucksvoll zu lesen, ohne Effekthascherei und Übertreibungen,​ eher nüchtern, denn medizinische Fakten und wissenschaftliche Erklärungen sorgen immer wieder für Distanz durch objektive Erklärungen. Der Wechsel zwischen subjektiver und objektiver Perspektive erzeugt beim Leser ein Wechselbad der Gefühle: Neugier, Grauen, Spannung, Grusel …: //»Man muss den Tod gründlich verstehen und sich darauf vorbereiten,​ um ein erfülltes und befriedigendes Leben führen zu können.«//​ (Klappentext) Mit der Kunst des Sterbens befaßt sich das erste Kapitel. Das ist eindrucksvoll zu lesen, ohne Effekthascherei und Übertreibungen,​ eher nüchtern, denn medizinische Fakten und wissenschaftliche Erklärungen sorgen immer wieder für Distanz durch objektive Erklärungen. Der Wechsel zwischen subjektiver und objektiver Perspektive erzeugt beim Leser ein Wechselbad der Gefühle: Neugier, Grauen, Spannung, Grusel …: //»Man muss den Tod gründlich verstehen und sich darauf vorbereiten,​ um ein erfülltes und befriedigendes Leben führen zu können.«//​ (Klappentext) Mit der Kunst des Sterbens befaßt sich das erste Kapitel.
  
Zeile 86: Zeile 86:
   424 Seiten, 200 großformatige Farbfotos   424 Seiten, 200 großformatige Farbfotos
   Bibliografie,​ Bildlegenden,​ Register, Glossar   Bibliografie,​ Bildlegenden,​ Register, Glossar
-Dies ist gleichermaßen ein Bildband und ein Lehrbuch. In den Kapiteln Geburt, Leben, Tod und Wiedergeburt spiegeln sich Glaube und Wissen, Kultur und Natur der tibetischen Welt im Himalaya.… Dem buddhistischen Todesverständnis gilt ebenso ein Beitrag wie dem Überlebenskampf der Umwelt. Das finde ich sympathisch.+Dies ist gleichermaßen ein Bildband und ein Lehrbuch. In den Kapiteln Geburt, Leben, Tod und Wiedergeburt spiegeln sich Glaube und [[wiki:​wissen|Wissen]], Kultur und Natur der tibetischen Welt im Himalaya.… Dem buddhistischen Todesverständnis gilt ebenso ein Beitrag wie dem Überlebenskampf der Umwelt. Das finde ich sympathisch.
 Kompetenz, Engagement und Leidenschaft finden sich auch bei den zahlreichen Autoren und den beiden Fotografen. Letztere leben mit vier tibetischen Kindern abwechselnd in den Alpen und im Himalaya. Der Hauptautor ''​Matthieu Ricard''​ lebt seit 30 Jahren als buddhistischer Mönch im Kloster und arbeitet als französischer Dolmetscher für den Dalai Lama. Kompetenz, Engagement und Leidenschaft finden sich auch bei den zahlreichen Autoren und den beiden Fotografen. Letztere leben mit vier tibetischen Kindern abwechselnd in den Alpen und im Himalaya. Der Hauptautor ''​Matthieu Ricard''​ lebt seit 30 Jahren als buddhistischer Mönch im Kloster und arbeitet als französischer Dolmetscher für den Dalai Lama.
 Das schwergewichtige Werk kann ich uneingeschränkt empfehlen: als Geschenk oder coffee-table-book,​ als Lese- oder Guckbuch. Das schwergewichtige Werk kann ich uneingeschränkt empfehlen: als Geschenk oder coffee-table-book,​ als Lese- oder Guckbuch.
wiki/grenze_zwischen_leben_und_tod.1568961363.txt.gz · Zuletzt geändert: 2019/09/20 08:36 von norbert