Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


wiki:grenzgaenger

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu der Vergleichsansicht

Beide Seiten, vorherige Überarbeitung Vorherige Überarbeitung
Letzte Überarbeitung Beide Seiten, nächste Überarbeitung
wiki:grenzgaenger [2019/01/01 18:04]
norbert
wiki:grenzgaenger [2019/01/01 18:05]
norbert
Zeile 1: Zeile 1:
 ====== Grenzgänger ====== ====== Grenzgänger ======
-In der Persönlichkeitspsychologie ein Begriff für Personen, die sich in der Gefahrenzone bewegen, also zwischen Sicherheitszone und Traumazone, welch letztere das [[wiki:​risiko|Risiko]] von Verletzung oder Tod birgt, synonym ​für //​Philobat//​ ((''​Siegbert A. Warwitz''​\\ //Sinnsuche im Wagnis. Leben in wachsenden Ringen. Erklärungsmodelle für grenzüberschreitendes Verhalten//​\\ ​ 2. Auflage, Schneider, Baltmannsweiler 2016)).+In der Persönlichkeitspsychologie ein Begriff für Personen, die sich in der Gefahrenzone bewegen, also zwischen Sicherheitszone und [[wiki:​grenze_zwischen_leben_und_tod|Traumazone]], welch letztere das [[wiki:​risiko|Risiko]] von Verletzung oder Tod birgt, synonym ​auch //​Philobat//​ ((''​Siegbert A. Warwitz''​\\ //Sinnsuche im Wagnis. Leben in wachsenden Ringen. Erklärungsmodelle für grenzüberschreitendes Verhalten//​\\ ​ 2. Auflage, Schneider, Baltmannsweiler 2016)).
  
 Als »normal« gilt der Aufenthalt in der Sicherheitszone. Außergewöhnlich,​ jedoch manchmal unvermeidlich,​ ist das Überschreiten der [[wiki:​grenze|Grenze]]. Das ist gesellschaftlich akzeptiert, jedoch mit Regeln verbunden. //​Liminalität//​ als Schwellenzustand entlang von Grenzen ((''​Veit Rosenberger''​\\ ​ //Gezähmte Götter: das Prodigienwesen der römischen Republik//​\\ ​ Franz Steiner Verlag, Stuttgart 1998, 287 S.)) wird gesellschaftlich als Bedrohung empfunden. Im übertragenen Sinne bilden auch Geburt und Tod eine Liminalität. Das Überschreiten der Schwellen ist mit Riten verbunden, der Zeitraum des Überschreitens gilt als Übergangszustand ((''​Arnold von Gennep''​\\ ​ //Le rites de passages//. 1909)).\\ ​ Als »normal« gilt der Aufenthalt in der Sicherheitszone. Außergewöhnlich,​ jedoch manchmal unvermeidlich,​ ist das Überschreiten der [[wiki:​grenze|Grenze]]. Das ist gesellschaftlich akzeptiert, jedoch mit Regeln verbunden. //​Liminalität//​ als Schwellenzustand entlang von Grenzen ((''​Veit Rosenberger''​\\ ​ //Gezähmte Götter: das Prodigienwesen der römischen Republik//​\\ ​ Franz Steiner Verlag, Stuttgart 1998, 287 S.)) wird gesellschaftlich als Bedrohung empfunden. Im übertragenen Sinne bilden auch Geburt und Tod eine Liminalität. Das Überschreiten der Schwellen ist mit Riten verbunden, der Zeitraum des Überschreitens gilt als Übergangszustand ((''​Arnold von Gennep''​\\ ​ //Le rites de passages//. 1909)).\\ ​
wiki/grenzgaenger.txt · Zuletzt geändert: 2019/01/02 04:54 von norbert