Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


wiki:heinz-rox_schulz

Heinz-Rox Schulz

»König der Globetrotter« nannte ihn der Spiegel schon in den 70er Jahren. Das ist schmeichelhaft, doch Rox hörte es nicht gern. Nein, ein König will er nicht sein. Lieber ein lachender Philosoph, der mit seinen subversiven Anekdoten die Menschen zum Nachdenken bringt.

Kurzbiografie

Am 23. März 1921 wurde er in Königs­berg geboren. Er lernte Spitzendreher, doch sprachen ihn Zirkus und Sport mehr an. Er segelte Regatten, war ostpreußischer Jugendmeister im Feder­gewicht, deutscher Meister in Sportakroba­tik, nahm 1938 an den deutschen Jugend­meisterschaften im Geräteturnen teil und wurde für die Olympiade 1940 aufgestellt.
Der Krieg verhinderte die Turner­karriere, Heinz Schulz wurde Bordfunker. Nach dem Krieg tingelte er unter seinem Künstlernamen Rox mit seinem Holzköffer­chen durch Deutschland und lebte von akrobatischen Auftritten in Revuen, Night-Clubs, im Zirkus, auf Jahrmärkten …
1950 leiteten Engagements in Madrid, Ägypten und Indien eine erste Weltreise ein; 1955 kehrte er nach Deutschland zurück, schrieb die beiden ersten Bücher.
Als Kuli zog er die Rikscha, trainierte die Leibgarde eines Maharadscha, lebte unter Rebellen in Indochina, führte afrikanischen Fürsten Kunststücke vor, fuhr mit dem Faltboot auf dem Amazonas, nahm am 6.000 km-Pferdetrail durch die USA teil, lebte unter Kopfjägern … Besonders »Naturvölker« zogen ihn an. Mit Mut, Akrobatik und Clownerie fand er auch ohne Sprachkenntnisse Zugang zu den Herzen der Menschen.
Bei einer fünfjährigen Reise mit dem VW-Bus durch Südamerika begann Rox zu filmen. Seine Filme liefen erst im Saarländi­schen Fernsehen, dann in der ARD. Ab 1962 war er freier Mitarbeiter des Saar­ländi­schen Fernsehens. Zahllose Reisen folgten, 1980 gründete er das *Abenteuermuseum, gefördert von Oscar Lafontaine, damals Oberbürgermeister von Saarbrücken. Heinz Rox-Schulz starb 2003 in Saarbrücken.

Bücher von »Rox«

  • Die Abenteuer des Mr. Rox. Ohne Geld in die Welt. Gütersloh: Bertelsmann 1956
  • Himmel und Hölle Indien. Neue Abenteuer des Mr. Rox. Gütersloh: 1957
  • Verrückter Gringo. Ein südamerikanisches Abenteuer. Baden-Baden: Signal. 1971
  • Der Ruf des Condor. Ein Mann allein durch Südamerika. München: Schneider 1981

Filme von »Rox«

  • Indische Rhapsodie
  • Alleine unter Waldmenschen. Südamerika­nische Abenteuer
  • Hello Burunni. Begegnung in Westafrika
  • Zwischen Kral und Wolkenkratzer. Auf Livingstons Pfaden in Ostafrika
  • Abenteuer Sahara
  • Maharadschas ohne Macht. Wie leben indische Fürsten heute?
  • Wo Geld die Götter verdrängt. Nepal öffnet seine Tore
  • Wild-West-Romantik im Sattel. Mit Island-Pferdchen 6.000 km quer durch die USA
  • Die Welt der Sunda-Inseln
  

Nachrufe

Heinz Rox-Schulz – ein „zutiefst humanistischer Einzelgänger“
Rox, der „König der Abenteurer, arbeitete lange vor allem als Filmemacher und Kamera-Reporter für den Saarländischen Rundfunk. Heinrich Kalbfuss, damals SR-Abteilungsleiter für Schul-, Jugend- und Kinderfunk, erinnert sich an seinen Mitarbeiter

Heinz Rox-Schulz über sich und sein Abenteurer-Leben
Akrobat, Globetrotter, Abenteurer, Buch-Autor, Fernseh-Journalist beim Saarländischen Rundfunk, Fotograf, Filme-Macher, Museumsdirektor. All das war Heinz Rox-Schulz (23. 3. 1921 – 26. 3. 2004) in seinem Leben. Über seine Erlebnisse in aller Welt hat er gern und begeisternd erzählt – und manchmal auch über sich selbst. Hier einige Zitate von diesem herzerfrischenden Original, diesem welt-reisenden Einzelgänger und pazifistischen Menschenfreund, zusammengestellt von Axel Buchholz.

Wie der Globetrotter-König Mr. Rox zum SR kam
Saarbrücken aber wurde für Heinz Rox-Schulz zur Heimat. Und der SR zu „seinem“ Sender. Wie das kam, erzählt die Fernseh-Cutterin Christl Ohnesorg.

Pressespiegel (Auswahl)

Datum Quelle Autor Titel Untertitel
10.3.1956 Frankfurter Illustrierte Ohne Geld um die Welt Titelstory und Beginn einer sechsteiligen Serie
50/1978 Spiegel Gunar Ortlepp Ein Sarg schwimmt auf dem Blauen Nil
06.10.1979 Spiegel Wilhelm Bittorf Aufbruch in die Todeszone Das Abenteuer in der verwalteten Welt
25/1980 Stern Michael Radtke Ich habe mich für das Abenteuer entschieden Die Geschichte des Weltreisenden Heinz Schulz, der in Saarbrücken ein Andenken-Museum bekam
20.06.1981 Deutschlandfunk NN Wochenend-Journal
18.12.1981 Saarbrücker Zeitung Wolfgang Weber Raus aus dem Alltag, rund um die Welt
27.05.1982 Saarbrücker Zeitung NN Abenteuer vor der Haustür Mit SZ und Heinz Rox-Schulz auf Burg Hohenfels
19.06.1982 Saarbrücker Zeitung Wolfgang Weber Mein Haus ist meine Burg Romantik wie zur Zeit der Rittersleut
06.10.1988 Wiesbadener Kurier Frank Thewes Von Weltenbummlern und Globetramplern Organisiertes Abenteuervölkchen hält die schönsten Fleckchen streng geheim
01.06.1989 [unbekannt] NN Schrumpfköpfe im Glas Der,,König der Globetrotter„ hat jetzt sein eigenes Abenteuermuseum. Doch der 70jährige Heinz RoxSchulz gibt keine Ruhe. Schon plant er wieder eine neue Reise
28.05.1996 Rhein-Zeitung kko Nackt und Allein im Regenwald Rüdiger Nehberg und die Suche nach den Yanomami-Indianern
03.06.1996 Saarbrücker Zeitung wow Rox im „Haus der Geschichte“
23.03.1999 Saarbrücker Zeitung Wolfgang Weber Manchmal gibt's auch Bier aus Schädeln
[oD] Saarländischer Rundfunk Adalbert Hansen [oT] Filmbeitrag für das Saarländische Fernsehen über Heinz Rox-Schulz, gedreht
23.06.2000 Saarbrücker Zeitung Wolfgang Weber Ein Eldorado für alle Globetrotter und Reisefans Weltenbummler Heinz Rox-Schulz zeigt im Saarbrücker Abenteuermuseum Schätze aus fernen Ländern. Förderverein will Sammlung bekannter machen
20.09.2000 Saarbrücker Zeitung ul Das Saarbrücker Abenteuermuseum soll jetzt einen Förderverein erhalten Die Deutsche Zentrale für Globetrotter wird jetzt von Saarbrücken aus gemanagt
23.09.2000 Saarbrücker Zeitung NN Ein Eldorado für alle Globetrotter und Reisefans Weltenbummler Heinz Rox-Schulz
04.10.2000 Saarbrücker Zeitung wow Museum ist Ausdruck einer Reisekunst
28.02.2001 National Geografic Deutschland NN Faszination Museum: Souvenirs, Souvenirs
[oD] Buchmarkt Norbert Lüdtke Kuriose Exponate
24.03.2001 Saarländischer Rundfunk Otto Deppe Globetrotter 45-minütige TV-Livesendung
29.03.2001 Die Zeit T. Niederberghaus Der letzte Weltwanderer Heinz Rox-Schulz, 80 Jahre alt, war fast immer auf Achse. Die Fundstücke seiner Reisen sind in Saarbrücken ausgestellt
28.04.2001 Frankfurter Rundschau Ariane Bertsch Der Hüter des Abenteuers
28.07.2001 die tageszeitung taz Bernd Hein Ein alter Mann turnt um die Welt 80 Jahre und immer auf Reise - wenn der Globetrotter Rox-Schulz nicht ein Exponat im eigenen Museum ist
21.02.2002 Frankfurter Allgemeine Zeitung FAZ Andreas Obst Lauter Abenteuer
06.02.2005 Saarländischer Rundfunk Jochen Marmit Hommage an Rox-Schulz Wer war Heinz Rox-Schulz, der König der Globetrotter, wirklich?
21.03.2014 Saarbrücker Zeitung Martin Rolshausen< Geschichten aus einer andern Welt Die Freunde von Rox erinnern zu seinem 10. Todestag an sein wildes Leben

wiki/heinz-rox_schulz.txt · Zuletzt geändert: 2018/11/02 02:31 von norbert