Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


wiki:lebensreisestil

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu der Vergleichsansicht

Beide Seiten, vorherige Überarbeitung Vorherige Überarbeitung
wiki:lebensreisestil [2019/04/21 07:24]
norbert
wiki:lebensreisestil [2019/06/12 06:59] (aktuell)
norbert
Zeile 12: Zeile 12:
   - durch Aufnahme in eine Gruppe, die ein solches Profil schätzt, weil die damit verbundenen Werte auf geteilten Erfahrungen beruhen und einen symmetrischen Austausch ermöglichen. ​   - durch Aufnahme in eine Gruppe, die ein solches Profil schätzt, weil die damit verbundenen Werte auf geteilten Erfahrungen beruhen und einen symmetrischen Austausch ermöglichen. ​
 Der erste Weg beschreibt die Singularisierung,​ der zweite eine Vergemeinschaftung. Damit entfaltet sich das Selbst in beiden Fällen also mehr oder weniger öffentlich,​ jedoch hier als Peep-Show vor unbekanntem Publikum ohne Recht auf Vergessen und dort im Verein mit gelegentlicher Selbstentblößung im Festzelt. Die sich bildenden Gemeinschaften sind qualitativ nicht vergleichbar:​ Hier laufen Follower dem Goldenen Kalb nach, dort bilden sich Kameradschaften,​ Freundschaften,​ Liebschaften. Bindung erfolgt hier hier indem die »Statusinvestition« unentwegt wiederholt wird; dort verlagert sie sich von den Attributen ins Zwischenmenschliche. Letzteres wurde jedoch lange als gesellschaftlicher Zwang empfunden, die Singularisierung als Protest dagegen, die Selbstverwirklichung als Weg heraus. Der erste Weg beschreibt die Singularisierung,​ der zweite eine Vergemeinschaftung. Damit entfaltet sich das Selbst in beiden Fällen also mehr oder weniger öffentlich,​ jedoch hier als Peep-Show vor unbekanntem Publikum ohne Recht auf Vergessen und dort im Verein mit gelegentlicher Selbstentblößung im Festzelt. Die sich bildenden Gemeinschaften sind qualitativ nicht vergleichbar:​ Hier laufen Follower dem Goldenen Kalb nach, dort bilden sich Kameradschaften,​ Freundschaften,​ Liebschaften. Bindung erfolgt hier hier indem die »Statusinvestition« unentwegt wiederholt wird; dort verlagert sie sich von den Attributen ins Zwischenmenschliche. Letzteres wurde jedoch lange als gesellschaftlicher Zwang empfunden, die Singularisierung als Protest dagegen, die Selbstverwirklichung als Weg heraus.
 +
 +  Leute ohne Macke sind Kacke.
 +  Aber manche Macke ist auch Kacke.
  
 Für ''​Andreas Reckwitz'' ​ ist die Selbstverwirklichung als Modell zur Lebensführung fragwürdig geworden, weil sie ihren Gegenpol - das Korsett gesellschaftlicher Zwänge ((''​Ariane Barth''​\\ //Die Globetrotter:​ Aus allen Zwängen fliehen//\\ Der Spiegel 01.04.1983)) – verloren hat. 1965 fiel auf und provozierte,​ wer sich eine Blume ins Haar steckte. Heute muss man sich mehr einfallen lassen als eine rote Irokesenfrisur ((''​Sascha Lobo''​\\ //Abschied von der Utopie: Die digitale Kränkung des Menschen//​\\ FAZ 25. Mai 2014)). Nach Indien zu reisen reicht jedenfalls nicht. Die Avantgarde der Reisenden nach dem Zweiten Weltkrieg wäre dann bereits über ihr Ziel hinausgeschossen. Das, was vor 50 Jahren Erfüllung bot, führt heute zu Leere, Defiziten, Enttäuschungen. Das Besondere, das reisend erworben wurde, erhielt seinen Wert lange Zeit durch sein Verhältnis zum Allgemeinen,​ Normalen, Akzeptierten. Doch wo bleibt das Besondere, wenn das Normale sich auflöst? Nach und Nach gingen ehemals wichtige äußerliche Merkmale verloren: Fernreisen, Flugreisen, Geheimtipps,​ exklusives Know-How. Abenteurer-Nimbus?​ Aussteiger-Rolle?​ Exklusivität der Globetrotter?​ Schnee von gestern. Für ''​Andreas Reckwitz'' ​ ist die Selbstverwirklichung als Modell zur Lebensführung fragwürdig geworden, weil sie ihren Gegenpol - das Korsett gesellschaftlicher Zwänge ((''​Ariane Barth''​\\ //Die Globetrotter:​ Aus allen Zwängen fliehen//\\ Der Spiegel 01.04.1983)) – verloren hat. 1965 fiel auf und provozierte,​ wer sich eine Blume ins Haar steckte. Heute muss man sich mehr einfallen lassen als eine rote Irokesenfrisur ((''​Sascha Lobo''​\\ //Abschied von der Utopie: Die digitale Kränkung des Menschen//​\\ FAZ 25. Mai 2014)). Nach Indien zu reisen reicht jedenfalls nicht. Die Avantgarde der Reisenden nach dem Zweiten Weltkrieg wäre dann bereits über ihr Ziel hinausgeschossen. Das, was vor 50 Jahren Erfüllung bot, führt heute zu Leere, Defiziten, Enttäuschungen. Das Besondere, das reisend erworben wurde, erhielt seinen Wert lange Zeit durch sein Verhältnis zum Allgemeinen,​ Normalen, Akzeptierten. Doch wo bleibt das Besondere, wenn das Normale sich auflöst? Nach und Nach gingen ehemals wichtige äußerliche Merkmale verloren: Fernreisen, Flugreisen, Geheimtipps,​ exklusives Know-How. Abenteurer-Nimbus?​ Aussteiger-Rolle?​ Exklusivität der Globetrotter?​ Schnee von gestern.
wiki/lebensreisestil.txt · Zuletzt geändert: 2019/06/12 06:59 von norbert