Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


wiki:parkinsonsches_gesetz

Parkinsonsches Gesetz

Cyril Northcote Parkinson war Doktor der Philosophie und arbeitete ab 1950 in Malaysia. 1955 veröffentlichte er seine Beobachtungen über die Organisation der Kolonialverwaltung im Economist. Das brachte ihm Weltruhm bis heute, weil seine Ergebnisse sich auf alle Verwaltungen übertragen ließen. In wenig abgewandelter Form lassen sie sich auch auf das persönliche Projekt- und Zeitmanagement übertragen.

  • Parkinsons erstes Gesetz lautete:
    Arbeit dehnt sich auf genau den Zeitraum aus, über den man verfügen kann.
  • das zweite Parkinsonsche Gesetz formuliert:
    Die Ausgaben steigen stets bis an die Grenzen des Einkommens.
  • Parkinsons Trägheitsgesetz
    Verzögerung ist die tödlichste Form der Ablehnung.
  • Parkinsons Vakuumgesetz
    Die durch menschliches Versagen entstandene Leere wird durch neue Tätigkeit sets wieder ausgefüllt.

In verschärfter Form kennt die Psychologie entsprechendes Zwangsverhalten als Prokrastination (Tätigkeiten verschieben) oder dessen Gegenteil, also alles zwanghaft sofort zu erledigen, als Präkrastination.


Parkinsons Gesetz„', Econ & List Taschenbuch Verlag, München, 1999
https://www.brandeins.de/magazine/brand-eins-wirtschaftsmagazin/2005/machtwechsel/was-ist-eigentlich-parkinsons-gesetz
https://www.zeit.de/1959/01/das-gesetz-der-buerokratie/komplettansicht

siehe auch
* Tücke des Objekts
* Finagle's Law
* Murphys Gesetz
* Adages

wiki/parkinsonsches_gesetz.txt · Zuletzt geändert: 2019/02/27 16:27 von 66.249.66.146