Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


wiki:pfuscher

Pfuscher

Im Gegensatz zum professionellen Handwerker oder talentierten *Schrauber baut der Pfuscher nur *Murks, Gewalt ersetzt Verständnis. Ihm fehlen das handwerkliche Geschick (Stümper: Ungeschickt lässt grüßen!) oder das *technische Verständnis (Dilettant: pfuscht jemandem ins Handwerk) oder die richtige Einstellung (nachlässig und schlampig) oder alle drei Komponenten: »Das hält, bis wir weg sind«. In jedem Fall fehlt auch die Einsicht, die Finger von dem zu lassen, das man nicht kann. Leider sind Pfuscher dennoch unentwegt tätig, wie manche Redensarten zeigen.
Jemand …

  • … bricht sich den Finger in der Nase oder im Spinat.
  • … steht auf Kriegsfuß mit …
  • … bringt nicht das nötige Rüstzeug mit.
  • … zäumt das Pferd von hinten auf oder packt die Dinge am falschen Ende an.
  • … hat zwei linke Hände.
  • … benimmt sich wie der Storch im Salat.
  • … wirft mit dem Hintern um, was er mit den Händen aufgebaut hat.
  • … kann sich sein Lehrgeld wiedergeben lassen.
  • … macht den Rest mit Pfuscherpaste.
Der Pfuscher schafft, der Hebel wächst,
Die Kraft nimmt zu, die Schraube ächzt,
Knacks
Macht's
Zu spät merkt seine Großhirnrinde
Die Schraube trug ein Linksgewinde.

Genauigkeit, Ordnung und Verantwortung

  • Bauschaum und Silikon ersetzen die Präzision.
  • Das war schon so.
  • Das fällt nachher nicht mehr auf.
  • Das hält später alles in sich.
  • Der Chef wollte das so.
  • So genau kann das keiner.
  • Gott gebe, dass es klebe.
  • Wo nichts ist und was sein soll, kommt Silikon hin.
  • Loch an Loch und hält doch.
  • Den Rest macht die Farbe.
  • Da machen wir einfach ein Blech drüber.
  • Er hat geschweißt, man sieht es kaum,
    da sollten wir noch einen Niet reinhau'n.
  • Ruhig und gediegen, was nicht fertig wird, bleibt liegen.
  • Den Rest machen wir dann die Tage.

Ich bekenne, ich bin ein Dilettant. Roman Bucheli in NZZ 06.05.2019

wiki/pfuscher.txt · Zuletzt geändert: 2020/05/23 16:06 von norbert