Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


wiki:road_movies_der_1950er_jahre

Road Movies der 1950er Jahre

Siehe auch * Road Movies und * Liste der Road Movies


USA1950Gun CrazyDeadly is the Female; dt.: Gefährliche Leidenschaft87 minR: Joseph H. Lewis

Peggy Cummins: Annie Laurie Starr; John Dall: Bart Tare; Berry Kroeger: Packett; Morris Carnovsky: Judge Willoughby; Anabel Shaw: Ruby Tare
Bart Tare (14) stiehlt einen Revolver und wird in eine Besserungsanstalt eingewiesen. Jahre später, nach dem Militärdienst, kehrt er ein seinen Heimatort zurück.Nach der Entlassung aus der Besserungsanstalt und Ableistung seines Armeedienstes kehrt der erwachsene Bart in seinen Heimatort zurück. Bei der Vorstellung eines Wanderzirkus gewinnt er ein Wettschießen gegen die Scharfschützin des Zirkus, Annie Laurie Starr, und bekommt einen Job im Zirkus. Bart und Laurie werden ein Paar, werden aber von deren eifersüchtigen Ex-Partner Packett erpresst. Nach einem Streit flüchten Bart und Laurie. Sie heiraten und beschaffen sich erfolgreich Geld durch Raubüberfälle. Beim letzten Raubüberfall erschießt Laurie zwei Menschen. Sie fliehen und verstecken sich erst bei Barts Schwester Ruby, dann in den Sümpfe. Dort werden sie von der Polizei umzingelt, darunter Dave und Clyde, Barts Jugendfreunde. Als Laurie auf diese schießen will, wird sie von Bart getötet. Dieser wird dann von der Polizei erschossen.

USA1953The Hitch-Hiker70 minR: Ida Lupino

Edmond O’Brien: Roy Collins; Frank Lovejoy: Gilbert Bowen; William Talman: Emmett Myers; Natividad Vacío: Jose
Basierend auf einer Erzählung von Daniel Mainwaring, der eine wahre Begebenheit um den per Anhalter fahrenden Serienmörder Billy Cook als Vorgabe diente.
Der Psychopath Emmett Myers entkommt aus dem Gefängnis. Er trampt von Illinois nach Kalifornien und erschießt einige Autofahrer. Zwei Freunde - Roy Collins, Besitzer einer Kfz-Werkstatt, und Gilbert Brown, Bauzeichner - fahren für zum Angeln nach Baja California und nehmen Emmett Myers mit. Dieser nimmt die beiden als Geiseln. Es beginnt eine zermürbende Phase von Flucht und Rettungsversuchen, die in Santa Rosalía mit der Festnahme Myers endet.

USA1955Rebels without a cause… denn sie wissen nicht, was sie tun106 minR: Nicholas Ray

James Dean: James „Jim“ Stark; Natalie Wood: Judy; Sal Mineo: John „Plato“ Crawford; Jim Backus: Mr. Frank Stark; Ann Doran: Mrs. Carol Stark
Jim Stark (James Dean) und Buzz Gunderson (Corey Allen) stehen am Abgrund und fragen sich, warum sie mit ihren Autos darauf zurasen wollen: Jim: »Why do we do this?«, Buzz: »You gotta do somethin … now , don’t you?« Der Jugendliche Jim Stark zieht gerade mit seinen Upper-Class-Eltern nach Los Angeles. Er hat keinen Respekt vor seinem Vater, die Ehe ist kaputt und Jim verhält sich auffällig, die Polizei kennt ihn. In der Schule lässt er sich auf eine Mutprobe mit dem Mitschüler Buzz ein, der dort das Kommando über eine Gang hat. Das „chicken run“ besteht darin, in gestohlenene Autos auf einen Abgrund zuzurasen. Wer zuerst rausspringt, gilt als Feigling. Dabei wird Buzz in die Tiefe gerissen und ist tot. Jim muss vor Buzz' Gang fliehen, die in ihn verliebte Mitschülerin Judy kommt mit, ebenso John oder Plato', ein anderer Mitschüler, dem er ein Vorbild ist. Drei Gang-Mitglieder spüren sie auf, Plato schießt einen Angreifer an. Jim überredet Plato aufzugeben, doch die Polizei erschießt diesen. Seine Eltern haben durch die Ergeignisse ihre Ehe wieder ins Lot gebracht, Jim kehrt mit Judy zu ihnen zurück.

Schweden1957SmultronställetWilde Erdbeeren 91 min, schwarzweissR: Ingmar Bergman

Victor Sjöström: Professor Isak Borg; Ingrid Thulin: Marianne Borg; Bibi Andersson: Sara; Gunnar Björnstrand: Evald Borg; Jullan Kindahl: Agda, Haushälterin; Folke Sundquist: Anders; Björn Bjelfvenstam: Viktor; Naima Wifstrand: Isaks Mutter
Isak Borg (78) lebt allein, hat jedoch Besuch von seiner Schwiegertochter Marianne. Ein Alptraum, in dem er sich im Sarg liegen sieht, bewegt ihn zu einer Autofahrt nach Lund, dabei holt ihn immer wieder seine Vergangenheit ein, insbesondere erinnert er sich an Sara, mit der er verlobt war, die jedoch seinen Bruder heiratete. Unterwegs steigen drei Anhalter zu, von denen eine Sara heißt und auch äußerlich an jene Verlobte erinnert. Die beiden anderen Anhalter sind ein Priester und ein Arzt. Dann nehmen sie noch das Ehepaar Alman mit. Da sich diese unentwegt streiten, lassen sie sie später zurück. Isaks verstorbene Frau hatte ihn als kaltherzig bezeichnet; Marianne beschreibt seinen Sohn Evald ebenso. Marianne erwartet ein Kind, das nicht von Evald ist. Sie besuchen Isaks Mutter (96), Isak ist von ihren zehn Kindern das einzige Überlebende, doch ihre Begegnung verläuft kühl. In Lund angekommen, wird Isak für seine früheren Verdienste als Arzt geehrt, sein Evald will mit Marianne zusammenbleiben, die Anhalterin Sara versichert ihm ihre ewige Liebe. In der letzten Szene sieht man Isak lächelnd schlafen.

Italien1957Il GridoDer Schrei115 minR: Michelangelo Antonioni

Steve Cochran: Aldo; Alida Valli: Irma; Betsy Blair: Elvia; Dorian Gray: Virginia
Aldo, Fabrikarbeiter, wird von der Frau verlassen, mit der er seit sieben Jahren lebt. Mit der gemeinsamen Tochter Rosina bricht er nun auf und zieht umher, bis er mit der Tochter eines Tankstellenbeseitzers eine neue Beziehung eingeht. Das verstört nun die Tochter, die er zu ihrer Mutter schickt. Dann verlässt er Rosina. Auch die nächste Beziehung mit Andreina bricht er ab; sie verdient das Geld als Prostituierte, er weiß nicht weiter. Zurück in seinem Heimatdorf sieht er seine Frau mit einem Baby, steigt auf einen Turm und stürzt sich hinab.

wiki/road_movies_der_1950er_jahre.txt · Zuletzt geändert: 2019/02/16 06:30 von norbert