Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


wiki:road_road_movies_die_letzte_reise

Road Movies »Die Letzte Reise«

Siehe auch * Road Movies und * Liste der Road Movies


Deutschland/ Island/ Norwegen 1991Börn náttúrunnarChildren of Nature – Eine Reise85 minR: Friðrik Þór Friðriksson

Gísli Halldórsson: Geiri; Sigríður Hagalín: Stella
Der fast 80-jährige Geiri (80) gibt wegen seines Alters seinen Hof auf dem Land auf. Er zieht zunächst zu seiner Tochter nach Reykjavík, dann in ein Altersheim. Dort begegnet er seiner Jugendfreundin Stella. Sie beschließen, an die Orte ihrer Herkunft zurückzukehren. In einem gestohlenen Jeep fahren sie in ihre einsame Heimatregion und wollen dort sterben.

USA1992Roadside ProphetsAsphalt-Propheten96 minR: Abbe Wool

John Doe: Joe Mosely; Adam Horovitz: Sam; John Cusack: Caspar; David Anthony Marshall: David Coleman; Arlo Guthrie: Harvey; Timothy Leary: Salvadore; David Carradine: Othello Jones
Biker Joe fährt von Los Angeles nach Nevada, mit einer Urne im Gepäck. Er will die Asche seines verstorbenen Freundes verstreuen und sucht nach El Dorado, Nevada. Unterwegs schließt sich ihm Sam, ein Biker an. Sie freunden sich an und begegnen skurrilen Persönlichkeiten. Getragen wird die komische Handlung von der Suche nach Freiheit.

USA1992Breaking the Rules100 minR: Neal Israel

Shawn Phelan: Young Phil Stepler; Jackey Vinson: Young Gene Michaels; Marty Belafsky: Young Rob Konigsberg; Jason Bateman: Phil Stepler;
Phil wird an Krebs sterben. Er lädt seine besten Freunde, Gene und Rob, die er lange nicht gesehen hat, ein zu einer Reise. Weil Gene Rob einst die Frau ausgespannt hat, muss er die beiden erst versöhnen. Nachdem sie von seiner Krankheit erfahren, beschlißen sie nach Los Angeles zu fahren, da Philunbedingt an Jeopardy! teilnehmen will. Unterwegs stößt eine attraktive Frau zu ihnen, mit einem Herz aus Gold.

Deutschland1997Knockin' on Heaven's Door89 minR: Sophie Allet-Coche und Thomas Jahn

Til Schweiger: Martin Brest; Jan Josef Liefers: Rudi Wurlitzer; Thierry van Werveke: Henk; Moritz Bleibtreu: Abdul; Huub Stapel: Frankie „Boss“ Beluga; Leonard Lansink: Kommissar Schneider; Ralph Herforth: Assistent Keller; Cornelia Froboess: Martins Mutter
Der Titel wurde vom gleichnamigen Song Bob Dylans entlehnt.
Rudi Wurlitzer, Knochenkrebs, trifft im Krankenhaus auf Martin Brest, inoperabler Hirntumor. Zusammen fassen sie den Entschluss, dass sie ihre letzten Tage auf keinen Fall so verbringen wollen; Nun wollen sie unbedingt los, das Meer zu sehen bevor sie sterben. Im Krankenhaus-Parkhaus stehlen sie einen babyblauen Mercedes „Pagode“ 230 SL-Cabrio in Babyblau. Dieser gehört Frankie, dem Chef von Henk und Abdul, eine Million Mark zum Gangsterboss Curtiz bringen sollten. Das Geld liegt im Kofferraum. Martin und Rudi sind unterwegs, wissen nichts von der Million, brauchen Geld und überfallen eine Tankstelle mit der Pistole, die sie im Handschuhfach gefunden haben. Gangstern und Polizei jagen nun die beiden Todkranken, die nach einem Bankraub auch das Geld im Kofferraum finden. Martin will seiner Mutterdavon einen Cadillac Fleetwood kaufen. Das restliche Geld wird per Post an verschiedene Personen verschickt. Rudi geht mit seinem Anteil ins Bordell, das Frankie gehört. Curtiz kommt hinzu, lässt scih alles erklären und schickt die beiden dann ans Meer:„You've never been to the ocean? Then you better run, you're running out of time.“ Am Meer angekommen, raucht Martin eine Zigarette und sinkt tot auf den Strand.

USA, UK, Frankreich1999The Straight StoryEine wahre Geschichte – The Straight Story105 minR: David Lynch

Richard Farnsworth: Alvin Straight; Sissy Spacek: Rose Straight; Harry Dean Stanton: Lyle Straight
Der 73-jährige Rentner Alvin Straight (Richard Farnsworth) will seinen kranken Bruder Lyle besuchen, den vor zehn Jahren im Streit verlasen hat. Dazu fährt 400 Kilometer von Iowa nach Wisconsin auf einem Rasenmäher mit Stundenkilometern, denn er hat keinen Führerschein.

Mexiko2001Y Tu Mamá TambiénY Tu Mamá También - Lust for Life101 minR: Alfonso und Carlo Cuáron

Diego Luna: Tenoch Iturbide; Gael García Bernal: Julio Zapata; Maribel Verdú: Luisa Cortés; Juan Carlos Remolina: Alejandro „Jano“ Montes de Oca
Tenoch, Sohn eines hohen Regierungsbeamten, und Julio, Arbeiterkind, sind gut befreundet und haben vor dem Studienbeginn Zeit, da ihre Freundinnen nach Europa gereist sind. Luisa, Ehefrau von Tenochs Cousin, fährt mit ihnen ans Meer nach Oaxaca-Stadt, weil ihr Mann sie betrogen hat. Sie schläft erst mit Tenoch, dann mit Julio, schließlich verbingen sie eine Nacht zu Dritt. Tenoch und Julio gestehen sich gegenseitig, jeweils mit der Freundin des anderen geschlafen zu haben, Julio auch mit Tenochs Mutter. Luisa stirbt einen Monat nach dieser Reise an Krebs. Die beiden Freunde sehen sich noch einmal, dann nie wieder.

Deutschland2005Almost HeavenAlmost Heaven – Ein Cowgirl auf Jamaika103 minR: Ed Herzog

Heike Makatsch: Helen Schuster, Nikki Amuka-Bird: Rosie, Wotan Wilke Möhring: Carlo, Ivan Shvedoff: Strike
Die todkranke Helen wünscht sich als Country-Sängerin im legendären Bluebird Café in Nashville, Tennessee aufzutreten, ihr Freund will das verhindern. Sie fährt los, landet aber in Jamaika, die Dealerin Rosie hilft ihr, andere Dealer zerstören ihre Gitarre. Ein Auftritt mit einer Reggae-Band misslingt, die Dealerin verschwindet, ihr Freund kommt, und sie spielt noch einen letzten Song, Country Roads, am Strand.

Frankreich, Deutschland, Kasachstan2007Ulzhan – das vergessene Licht105 minR: Volker Schlöndorff

Der Franzose Charles will zum Khan Tengri an der kasachisch-chinesischen Grenze. Dorthin zogen sich früher die Schamanen zum Sterben zurück. Zwei Dinge sind ihm wichtig: ein Foto mit Frau und Kindern sowie eine Postkarte, die das Wiedersehen ankündigt. Anreisend verliert er alles andere: Auto, Papiere, Geld. Unterwegs begegnet er wiederholt dem Schamanen Shakuni, der mit seltenen Worten handelt. Von der Nomadin und Lehrerin Ulzhan kauft er ein Pferd. Diese folgt ihm wider seinen Willen durch Steppen, Atomtestgelände, Ölfelder bis zu seinem Ziel. Charles besteigt den Berg allein, Ulzhan (die für das Leben steht) reitet zurück. Charles legt sich in den Schnee und sieht sein Pferd weit unten grasen. Ulzhan „das vergessene Licht“ ist Teil einer alten Legende, nach der persische Christen ihr Licht (vermutlich Feuer) vor der arabischen Invasion schützten ,in dem sie es nach Kasachstan brachten.

Kanada2008One WeekDas Abenteuer seines Lebens94 min R: Michael McGowan

Joshua Jackson: Ben Tyler; Liane Balaban: Samantha Pierce; Fiona Reid: Mary Tyler; Chuck Shamata: Gerald Tyler
Der kanadische Englischlehrer Ben Tyler hat Blutkrebs, die Heilungschancen sind gering. Als er den Arzt verlässt, begegent er einem mann, der sein Motorrad verkaufen will. Er entscheidet sich zu einer Tour mit dem Motorrad durchs Land von Toronto nach Tofino, British Columbia und lernt sehr unterchiedliche Menschen mit deren Schicksalen kennen. Zurückgekehrt trennt er sich von seiner Verlobten, einer Versicherungskauffrau, der das Motorradfahren zu riskant ist, weil er sich seiner Liebe nicht sicher ist.

Deutschland2014Hin und Weg95 minR: Christian Zübert

Florian David Fitz: Hannes; Julia Koschitz: Kiki; Jürgen Vogel: Michael; Miriam Stein: Sabine; Volker Bruch: Finn, Hannes' jüngerer Bruder
Hannes, Kiki, Michael, Mareike, Finn und Dominik starten zu ihrer jährlichen Fahrradtour, dieses Mal von Frankfurt am Main nach Ostende in Belgien. Unterwegs teilt Hannes mit, dass dies seine letzte Reise sein wird, da er an ALS erkrankt ist. Nun hat er sich entschlossen, während dieser Fahrradtour in Belgien Sterbehilfe in Anspruch zu nehmen. Der Umgang aller damit bestimmt die weitere Fahrt; man stellt einander Mutproben wie etwa mit dem Fallschirm abzuspringen oder etwas Verbotenes zu tun.

wiki/road_road_movies_die_letzte_reise.txt · Zuletzt geändert: 2019/02/21 09:11 von 85.25.210.41