Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


wiki:rube-goldberg-maschine

Rube-Goldberg-Maschine

Der Begriff Rube-Goldberg-Maschine bezeichnet seit 1928 eine speziell Kategorie von Maschinen. Diese zeichnet sich dadurch aus, dass sie

  1. eine definierte und nützliche Funktion automatisch verrichten kann und
  2. dies mit einem möglichst vielstufigen und langwierigen Aufwand verrichtet.

Rube-Goldberg-Maschinen enthalten daher Merkmale von Low Tech, High Tech und *Mäusekino. Die Beschränkung auf eine einfache Hauptfunktion unterscheidet sie von der *Eierlegenden Wollmilchsau. Ihr Nutzen unterscheidet sie sowohl von Nonsense-Maschinen (»something for nothing«) als auch von »kinetischer Kunst«.

Reuben Lucius (»Rube«) Goldberg (1883-1970) war ein U.S.-amerikanischer Cartoonist, dessen Comicfigur und Alterego Professor Lucifer Gorgonzola Butts äußerst komplizierte Maschinen entwarf, etwa um automatisch mit einer Serviette den Mund abgewischt zu bekommen. Art Spiegelman meinte: »Rube Goldberg weiß, wie man von A nach B kommt, ohne dabei einen anderen Buchstaben des Alphabets auszulassen.«

Das Gegenteil von Rube-Goldberg-Maschinen sind *Life-Hacks.


Eine Quarantänemaschine, die Seife spendet, wird angetrieben von Toilettenpapierrollen.
19 Beispiele für Rube-Goldberg-Maschinen beim SPIEGEL
Roland Lindner: Königin der Kettenreaktionen, in: FAZ 05. Mai 2020

wiki/rube-goldberg-maschine.txt · Zuletzt geändert: 2020/05/06 09:24 von norbert