Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


wiki:schraubenantrieb

Schraubenantrieb

Ein Antriebswerkzeug für Schrauben soll ein Drehmoment übertragen, das groß genug ist Kraftschluss herzustellen, jedoch Schraube und Schraubenprofil nicht zerstört. Das gelingt am besten, wenn

  • sich das Profil zentrieren lässt;
  • die Kraft großflächig statt punktuell ansetzt;
  • der Anpressdruck auf das Werkzeug minimal ist.

Dazu dienen meist *Schraubendreher für Innenangriffe und *Schraubenschlüssel
für Außenangriffe. Innenangriffsflächen werden immer höher beansprucht. Sie werden widerstandsfähiger mit der Anzahl der Profilecken und mit kleiner werdendem Spitzenwinkel.

  • Das Schlitzprofil lässt sich nicht zentrieren im Unterschied zum Kreuzprofil; beide sind konisch und drücken sich aus dem Profil heraus (Camout-Effekt), daher muss ein hoher Anpressdruck ausgeübt werden.
  • Parallele Profile wie Innensechskant (*Inbus) oder Torx vermeiden diese Nachteile. Beim Sechskant wirkt die Kraft nur auf die Ecken, bei Torx wirkt sie flächig (»Flächenpressung statt Kantenpressung«). Daher werden Kerbwirkungen vermieden, das Spiel ist geringer. In Folge erhöht sich die Lebensdauer von Schraube und Werkzeug.

siehe auch:
*Schraubendreher
*Schraubenschlüssel
*Schraubenschlüsselweite
*Werkzeuge: Qualität und Hersteller

wiki/schraubenantrieb.txt · Zuletzt geändert: 2019/02/25 11:45 von 216.244.66.200