Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


wiki:willywikimigration685

Weltreise

Die Welt ist ein Buch, von dem man nur die erste Seite gelesen hat,
wenn man nur sein Land gesehen hat.
Fougeret de Monbron

Definition und Anforderungen

  1. Subjektiv beginnt eine Weltreise für den * Reisenden, wenn er die ihm vertraute * Welt verlässt.
  2. Die meisten Nicht-Reisenden verstehen unter Weltreise, wenn jemand weiter reist, als sie es sich vorstellen können, vielleicht sogar zu den Grenzen der allgemein bekannten Welt. So in etwa wird der Begriff auch werblich verwendet.
  3. Realistisch ist heute eine Weltreise nur eine »Um-die-Erde-Reise«, also um eine Kugel mit 40.000 Kilometern Umfang. Man kann sich maximal 20.000 Kilometer von allem entfernen, was bindet und vertraut ist. Diese beiden gegenüberliegenden Punkte werden Antipoden genannt. Jeder weitere Schritt bringt uns dorthin zurück, woher wir kommen, egal in welcher Richtung.
  4. Formal ließe sich fordern, dass die Welt umrundet wurde, wenn alle Längengrade einmal überquert wurden. Dann wäre aber auch der Spaziergang um einen der beiden Pole eine Weltumrundung.
  5. Objektiv muss eine »Um-die-Erde-Weltreise« klare Kriterien erfüllen, die von der Kugelform abgeleitet werden. Sie sollte
  • mindestens 40.000 km lang sein
  • den Äquator passieren
  • dort enden, wo sie begonnen wurde und
  • über »Antipoden« führen.

Weltumrundungen

Die ersten Weltumrundungen fanden mit Schiffen statt, als erste gilt die Magellan-Expedition 1519-1522. Nur rund ein Dutzend solcher Weltumrundungen gab es bis 1700, fast zwei Dutzend wurden es bis 1800, danach lassen sie sich nicht mehr zählen. In der * Zeitleiste der Weltumrundungen finden sich:

  • die ersten Deutschen, die die Welt umrundeten (mit der Magellan-Expedition)
  • der erste, der die Welt in beiden Richtungen umrundete
  • der erste zivile Passagier auf Schiffen
  • der erste Weltumrunder zu Lande
  • der erste Tourist
  • die erste Frau, die alleine die Welt umrundete
  • der erste Weltumrunder mit dem Fahrrad
  • die ersten Weltrumrunder zu Fuß
  • die ersten Weltrumrunder im Automobil
  • usw.

Die Erdoberfläche

1492, mit der »Entdeckung Amerikas«, beginnt die Entzauberung der Welt mit einem Zufall. Diese endet mit dem Erreichen der Pole Anfang des 20. Jahrhunderts. In der Zwischenzeit wurde die Erdoberfläche geologisch in * Kontinente zerlegt und kartiert und geografisch gegliedert in Längen- und Breitengrade, Wendekreise, Äquator, Antipoden usw.

Die weißen Flecken auf der Landkarte (»Hic sunt Leones«) verschwanden und damit das * Abenteuer. Statt * Niemandsland und * Wildnis warten * Grenzen und * Staaten. * Navigationssysteme zeigen * Straßen und * Routen.
Von wegen lonely planet - * overtourism ist das Problem. Die Sehnsuch zieht uns * on-the-road, aber * off-the-beaten-track bitte schön, doch da sind andere auch schon.


Verweise

siehe auch
* Was ist Reisen?
* Unterwegs-Sein
* On the Road
* Routen

engl.: circumnavigation, ursprünglich nur für die Weltumrundung auf dem Wasser, abgeleitet aus dem lateinischen circum (ringsum) und navigare (segeln) span.: Circunnavegaciones del mundo

Literatur

Norbert Lüdtke
Weltreise : Fakten, Adressen und Tipps zur Reisevorbereitung
Deutsche Zentrale für Globetrotter (Hrsg.) 5., aktual. Aufl. 2012 Frankfurt, M.: Meyer Verlag. 317 S. Im Buchhandel vergriffen, jedoch bei der dzg online oder am dzg-Stand etwa auf dem Fernreisemobiltreffen erhältlich.

Mit dem medialen Echo von Weltumrundungen befasst sich eingehend:
Michael Homberg
Reporter-Streifzüge. Metropolitane Nachrichtenkultur und die Wahrnehmung der Welt 1870–1918
Kritische Studien zur Geschichtswissenschaft. Band 223. Vandenhoeck & Ruprecht 2017

Die umfassendste und zeitgemäßeste Darstellung zum Thema bietet:
Schulz, Raimund: Abenteurer der Ferne. Die großen Entdeckungsfahrten und das Weltwissen der Antike. Stuttgart 2016, ausführlich rezensiert von Robert Bellin in: H-Soz-Kult, 01.08.2016

S. Ruge
Die Litteratur zur Geschichte der Erdkunde vom Mittelalter an
Nachdruck der Ausgabe 1895-1926
Eine exzellente und vielleicht einzigartige vergleichende Darstellung der geographischen Kenntnis der Erde im Laufe der Geschichte

Die erste Anlaufstelle für Fachliteratur zur Geographie ist die Universität Göttingen.
Diese betreibt auch das Projekt Geo-Guide, ein Fachkatalog wissenschaftlich relevanter Internetquellen zum System Erde und Weltall.

Jan A. Aertsen, Andreas Speer Raum und Raumvorstellungen im Mittelalter Walter de Gruyter 1997, Reprint 2013, XXI, 847 Seiten

https://www.welt.de/print/die_welt/wissen/article157297329/Die-Geschichte-der-Weltumrundungen.html

wiki/willywikimigration685.txt · Zuletzt geändert: 2019/01/02 05:25 von norbert